Andreas Toba ist neues RSE-Mitglied

Überwältigt zeigte sich der Vorsitzende des SV Ramlingen-Ehlershausen, Jürgen Stern, zu Beginn des traditionellen Freundeskreistreffens im Gasthaus Bähre angesichts der anwesenden 130 Freunde, die er begrüßen konnte.

Wie immer wurden zuerst neue Freundeskreis-Mitglieder begrüßt: Angela Bahl vom Schollmeier Labor für Zehntechnik, Lars Barnstorf von der Verlagsgesellschaft Madsack, Sebastian Becker von WIEDEMANN GmbH & Co. KG, Bernd Boßdorf von der Gilde Brauerei, Jens Burmeister von RWS AG, Class Eisermann von Udo's Fahrschule, Karl Marszalek von Mein Möbel Atelier, Steuerberaterin Sabine Riebe, Rafael Rybrandt von Ipr Werbeagentur, Ex-Fußballer Dieter Schwirtlich sowie Ralf Siemann von der Firma Heinz von Heiden.

Besonders bedankte sich der RSE-Chef bei Bernd Boßdorf von der Gilde-Brauerei, der für die gesamte Veranstaltung Gilde-Ratskeller-Bier sponserte. Dank auch für die jahrelange Treue an Mario Meik von Porta-Möbel und an Simone Brüsewitz von Volkswagen AG Nutzfahrzeuge, die für dieses Treffen wieder zwei Shuttle-Busse zur Verfügung stellte.

Dann war es ihm ein Bedürfnis, seinen Hauptsponsor Klaus Sterthues zu begrüßen, der dem Verein seit 23 Jahren die Treue hält und zu diesem Treffen Pascal Magiera, Henk Vieselmeier, Philip Kühnast und der Turn-Olympia-Teilnehmer Andreas Toba (26) vom TK Hannover mitbrachte. Der amtierende deutsche Meister im Mehrkampf und an den Ringen sorgte vor allem bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für Schlagzeilen. Bei der ersten Übung im Mannschaftsmehrkampf im Bodenturnen zog er sich gleich nach der ersten Bahn einem Kreuzbandsriss zu und trat unter großen Schmerzen noch am Pauschenpferd an, so dass seine Mannschaft noch den Finalwettkampf erreichen konnte. Dieser bemerkenswerte Sportler ist nun ein Mitglied des RSE geworden!

Nach dem Willkommen wendete man sich dem Sport vor Ort zu. Stern kritisierte, dass der Amateurfußball aufgrund von Strafen und Passgebühren immer teurer würde, andererseits jedoch nur geringe Einnahmen einspielte. Das zwänge zahlreiche Vereine in die Knie und zurück in die unteren Spielklassen.

RSE-Trainer Kurt Becker ging auf die sportliche Situation des Vereins ein: Es wurde viel in die Jugendarbeit investiert, mittlerweile betreiben in allen Altersklassen zusammen rund 180 junge Menschen Sport beim RSE und alle Teams sind mit lizenzierten Übungsleitern ausgestattet. Die dritte Mannschaft ist zweimal aufgestiegen und spielt derzeit in der 2. Kreisklasse. Die zweite Mannschaft, rangiert in der Bezirksliga auf dem zweiten Platz. Es gibt in der Region Hannover nur drei Reserveteams, die in der Bezirksliga ansässig sind. Auch die erste Mannschaft schlägt sich gut, allerdings lief es bisher in den Derbys sehr schlecht.

Nach einem köstlichen Grünkohlessen gab es mit den aus der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung bekannten Platzwarten Uwe Janssen und Bruno Brauer einen weiteren Höhepunkt. Sie parodieren vornehmlich Hannover 96  und analysieren das Team in ihrer eigenen lustigen Art.

Timo Röbbel von der Continental AG hatte noch zwei besondere Geschenke für den RSE mitgebracht: Zweimal zwei VIP-Karten für das  Helene-Fischer-Konzert am 15. September 2017 in der TUI-Arena. Jürgen Stern ließ die Karten zugunsten der RSE-Jugendkasse versteigern, Klaus Sterthues und Reiner Meldau ließen sie sich einiges kosten.

Danach zog die Glücksfee Maren Scharlemann die Gewinner der Wetten vom Spargelessen. Damals war die Frage, auf welchem Rang der RSE am Tag des Grünkohlessens in der Tabelle stehen würde. Richtig war der dritte Tabellenplatz, was viele richtig getippt hatten. Für die Plätze acht bis elf gab es jeweils vom Madsack-Verlag gespendete Bücher "Diese letzte Sekunde" für Fußballexperte Michael Danzfuß, Alf Miener (mps Solution GmbH), Bernd Albers (Albers Wettannahmen), Fußballtrainer Reinhold Fanz.

Die weiteren Gewinner: 7. Platz (ein Buch und zwei Karten für das Handball-Bundesligaspiel TSV Hannover-Burgdorf – HC Erlangen) für Allroundsportler Werner Kessel; 6. Preis (ein Buch und zwei Karten Hannover 96 – Aue) für Marcel Meißner (Sporthaus Gösch); 5. Preis (ein Buch und zwei Handball-Karten Burgdorf – Erlangen) für Steuerberater Axel Pahl; 4. Preis (ein Buch und zwei Karten 96 – Aue) für Ex-Faustballer Klaus Eggers; 3. Preis (ein Buch und zwei VIP-Karten Handball TSV Burgdorf – Erlangen) für Steuerberaterin Ingelore Albrecht; 2. Preis (ein Buch und zwei VIP-Karten 96 – Aue) für Klaus Volkmann (Volkmann GmbH); 1. Preis (ein Buch und zwei VIP-Karten 96 – Aue) für Heike Hilmer-Börner (H3 Kommunikation).

In lockerer Atmosphäre sprach man bis tief in die Nacht über Fußball und andere schöne Dinge. Ein unvergesslicher Abend also. Dabei waren auch Dr. Wolfgang Krüger (Fachhochschule des Mittelstands), Dr. Erhard Schipporeit (Erfolgsmanager und Unternehmensberater), die Rechtsanwälte Wolfgang Ellenrieder, Gerald Milter, Leo Reinke und Dr. Jan-Henning Weilep, die Zahnärzte Dr. Joachim Strüber und Susanne Josch, die Kieferchirurgin Dr. Dr. Hannelore Bach-Diesing sowie Günter Evert von der Verlagsgesellschaft Madsack.