Wiedereinstieg Trainingsbetrieb

Liebe Trainer, liebe Eltern und Fußballspieler des RSE,


seit dem 6. Mai 2020 ist Sport im Freien unter Auflagen wieder möglich. Für die Fußballer des RSE bedeutet dies, dass wir nur unter Einhaltung strenger Hygienekonzepte und Handlungsanweisungen überhaupt Training anbieten können. Der Trainingsbetrieb ist natürlich in der momentanen Situation für jeden Spieler freiwillig.

 

Fest steht, es müssen immer und überall auf dem Sportgelände mindestens 2 Meter Abstand zum nächsten Spieler/Trainer/Betreuer eingehalten werden. Hierzu haben wir in Anlehnung an die NFV und DFB-Handlungsleitlinien und Hygieneregeln ein Handlungskonzept entworfen und nur nach diesen Kriterien ist überhaupt der Sport auf unserem Gelände für die Fußballer möglich.


Wir haben hier für euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst und bitten um Beachtung:

1.) Die Trainer und Sportler der Mannschaften müssen das Konzept mittragen. Die Trainer als Gruppenleiter, aber auch alle Spieler müssen das Konzept umsetzen. Alle Maßnahmen sind mit einem hohen Maß an Selbstverantwortung einzuhalten.

2.) Grundsätzlich gilt, dass sich Personen mit ärztlich nicht abgeklärten Symptomen wie Fieber, trockenem Husten, Hals- und Gliederschmerzen oder Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns nicht auf dem Sportgelände aufhalten dürfen.

4.) Die Trainer und die Mitglieder haben stets darauf zu achten, dass immer mindestens 2 Meter Abstand von Mensch zu Mensch eingehalten werden. Insbesondere beim Betreten und Verlassen der Sportanlage an den gekennzeichneten Wegen muss der Abstand gewahrt werden.

5.) Der Zutritt zum Sportgelände erfolgt für alle Trainer/Betreuer/Spieler einzeln NUR über den Parkplatz am Akazienweg. Die Wege von dort sind gekennzeichnet und eine Desinfektionsstation und Meldestelle (Dokumentationspflicht) sind ausgewiesen.

6.) Das Betreten und Verlassen der Sportanlage soll auf dem direkten Weg erfolgen. Keine Gruppenbildung!

7.) Es wird keine Umkleidemöglichkeiten auf dem Gelände geben. Das Betreten und das Verlassen des Sportgeländes hat direkt und ohne Umwege innerhalb von 10 Minuten vor Trainingsbeginn/nach Trainingsende zu erfolgen. Die Sportler sollen möglichst umgezogen zum Vereinsgelände kommen. Sollten dennoch Taschen mitgebracht werden, so können diese direkt am Rand der zugewiesenen Trainingsfläche im Abstand von 3 Metern abgelegt werden. Der Verein übernimmt für diese Taschen nebst Inhalt keine Haftung.

8.) Eine Toilette (Durchgang zum Clubhaus) wird geöffnet sein. Es darf immer nur eine Person alleine den gesamten Toilettenraum nutzen. Entsprechende Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten und an der dort ausgewiesenen Desinfektionsstation ausgehängt.

9.) Sportmaterialien (Bälle, Koordinationsmaterial, Leibchen usw.) dürfen stets nur von einer Person geholt und wieder weggebracht werden. In einem Materialraum darf sich nur ein Trainer aufhalten.

10.) Wir stellen pro Trainingszeit und Mannschaft jeweils den kompletten C-Platz oder C-Vorplatz zur Verfügung. So stellen wir sicher, dass bei dynamischen Übungen der Mindestabstand von 2 Metern zueinander eingehalten wird. Die Mannschaften/Trainingsgruppen betreten und verlassen den zugewiesenen Trainingsbereich immer zeitversetzt zur vorherigen/nachfolgenden Gruppe. Es findet kein Kontakt zu den vorherigen/nachfolgenden Trainingsgruppen statt.
Der A-Platz (Wahrendorff-Arena), B-Platz und der D-Platz in Ehlershausen bleiben gesperrt!

Sollte es ein Corona Verdachtsfall eines Spielers oder eines Familienmitglieds des jeweiligen Spielers geben, so muss der Verein umgehend informiert werden.

Der NFV empfiehlt eine maximale Trainingsgruppengröße von 5 Personen, es
gibt aber keine vorgeschriebene max. Teilnehmerzahl – wenn die Abstandsregeln eingehalten werden.

Alle Trainer und Betreuer bekommen vor dem Start des Wiedereinstiegs in den Trainingsbetrieb eine Einweisung vom Corona-Beauftragten des RSE.
Alle Trainings- bzw. dazugehörige An- und Abreisezeiten müssen eingehalten werden. Der RSE dokumentiert jede Trainingseinheit und deren Teilnehmer.

Die hier angegebenen Hygiene- und Verhaltensregeln sind nach bestem Wissen und Gewissen mit Kenntnisstand per 9. Mai 2020 niedergeschrieben.
Sie können jederzeit der jeweiligen Rechtslage und Handlungsanweisungen der Stadt Burgdorf, der Region Hannover, des Landes Niedersachsen und des NFV angepasst/verändert werden. Sie hängen alle an zentralen Orten auf dem Vereinsgelände aus.

Bei Rückfragen wendet euch bitte an:

Andreas Lindner
Corona-Beauftragter RSE
Mobil: +49 172 5135356

Bleibt gesund

Euer RSE
 

Bitte beachtet auch nachfolgende Links:

DFB-Leitfaden zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

NFV-Hygieneempfehlungen