News

Gemeinsam, aber sicher! Heimspiele beim RSE

Liebe Freunde des RSE, die aktuelle Corona-Situation stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Um für die Fußballsaison 2020/21 unter den geltenden Verordnungen und Bedingungen gerüstet zu sein, wird der RSE einen hohen organisatorischen Aufwand betreiben, um mit euch – unseren Fans und Zuschauern – wieder Spiele von den Bambinis bis hin zu unseren 1. Herren schauen zu können. Vieles wird ein wenig anders sein als gewohnt und vielleicht braucht es hin und wieder ein wenig Toleranz. Doch mit gemeinsamer Anstrengung und eurer Mithilfe werden wir diese Situation meistern.

Wir haben (bis auf Widerruf) für die Saison folgende allgemeingültige Regeln aufgestellt:

Spiele der 1. Herren
Maximal 100 Zuschauer. Sitzplatzpflicht. Bitte bringt euch eine geeignete Sitzgelegenheit mit. Anmelde- und Dokumentationspflicht*. Die Anmeldung zum Spiel kann ausschließlich über das Anmeldeformular auf der Startseite (Hauptmenue) unserer Homepage www.rse-fussball.de erfolgen.
Die Bestätigung der Anmeldung kommt per Mail. Diese bitte zwingend ausgedruckt oder auf dem Handy mit zum Spiel bringen. Nur mit dieser Bestätigung kann eine Eintrittskarte erworben werden.

Spiele der U23
Maximal 100 Zuschauer. Sitzplatzpflicht. Bitte bringt euch eine geeignete Sitzgelegenheit mit. Anmelde- und Dokumentationspflicht*. Die Anmeldung zum Spiel kann ausschließlich über das Anmeldeformular auf der Startseite (Hauptmenue) unserer Homepage www.rse-fussball.de erfolgen.
Die Bestätigung der Anmeldung kommt per Mail. Diese bitte zwingend ausgedruckt oder auf dem Handy mit zum Spiel bringen. Nur mit dieser Bestätigung kann eine Eintrittskarte erworben werden.

Bitte beachtet, dass die Anmeldungen und Bestätigungen immer nur für 1 Spiel am jeweils nächsten Wochenende (entweder 1. Herren oder U23) gelten. Da die Teams wechselweise ihre Heimspiele bestreiten, ist dies so durchführbar. Für das darauffolgende Wochenende müsst ihr euch neu anmelden. Die Listen werden immer Montags bereinigt und für das jeweils nächste Wochenende freigegeben. Für alle Spiele (Jugend und Herren) gilt: bitte bringt euch eine geeignete Sitzgelegenheit mit. Vielen Dank vorab für eure Mithilfe.

Spiele der 3. Herren
Ab 50 Zuschauer gilt die Sitzplatzpflicht. Keine vorherige Anmeldepflicht. Dokumentation des Besuches über ausliegende Formulare notwendig. Bitte bringt euch eine geeignete Sitzgelegenheit mit.

Spiele der Jugendteams
Ab 50 Zuschauer gilt die Sitzplatzpflicht. Keine vorherige Anmeldepflicht. Dokumentation des Besuches über ausliegende Formulare notwendig. Bitte bringt euch eine geeignete Sitzgelegenheit mit.



Für alle Spiele gilt:

Abstand CoronaMaskenpflicht CoronaSitzplatzpflicht ab 50 Zuschauer

   
Ab dem 25.09.2020 gelten aufgrund der veränderten Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen zusätzlich folgende Regeln:


Jeder Zuschauer muss eine Mund-Nasenbedeckung auf dem gesamten Sportgelände einschließlich Kassenbereich, Toiletten und im Verkaufsbereich
tragen. Lediglich nachdem der Zuschauer seinen Sitzplatz eingenommen hat, ist das Entfernen der „Maske“ gestattet.



* Mit dem Ausfüllen dieses Formulars gebt ihr dem RSE die Einwilligung, diese Daten bis zu 4 Wochen lang ordnungsgemäß und gesetzeskonform aufzubewahren und den jeweiligen Behörden auf Anforderung zur Verfügung zu stellen.



Wir möchten euch alle herzlich bitten die Regeln einzuhalten. Sollte dies aber wider Erwarten einmal doch nicht der Fall sein, so werden wir von unserem Hausrecht Gebrauch machen und euch notfalls des Platzes verweisen. Es geht um unser aller Gesundheit!

Wir freuen uns auf eine spannende Saison – mit euch!
Gemeinsam, aber sicher!

#rsefamilie #wirsindderrse #gemeinsam


Stand: 09.10.2020

 

Kinder-und Jugendfest beim TVGG

Vor einigen Tagen fand das 1. Kinder-und Jugendfest unter der Organisation und auf dem Gelände des Tennisverein Grün-Gold in Ehlershausen statt. Viele Vereine und Verbände waren vor Ort, um den Kindern einen kurzweiligen Tag zu bescheren und sich zu präsentieren. Trotz des einsetzenden Dauerregens ab Mittag hatten alle Anwesenden viel Spaß. Wir danken dem TVGG für die tolle Organisation und wünschen uns eine Wiederholung im nächsten Jahr. Der RSE war mit einer Torwand und Reboundern für die Geschicklichkeit vertreten. Die als Preise für die punktbesten Torschützen ausgelobten Fußbälle fanden auf jeden Fall reißenden Absatz.
Danke an alle die dabei waren.

#ehlershausen #ramlingen #burgdorf #tvgg #kinderfest #danke #wirsindderrse #rsefamilie

96 Fußballschule "Talents & Friends"

Vom 22. bis 24. August gastierte bereits zum 13. Mal die Fußballschule von Hannover 96 - Talents & Friends - in unserer Wahrendorff-Arena. 72 Kinder hatten viel Spaß an den vielfältigen Trainingseinheiten und challenges. Der RSE hatte wieder perfekte Rahmenbedingungen für alle Kids und Zuschauer geschaffen. Mittags wurden die Kinder wie gewohnt vom Gasthaus Bähre mit unterschiedlichen Angeboten bestens versorgt. Darüber hinaus gab es gesundes Obst für den kleinen Snack zwischendurch. Alles in Allem wieder eine rundum gelungene Veranstaltung zum Ferienende, die von der großen Siegerehrung zum Ende des 3. Tages gekrönt wurde. Alle Kinder sind die Gewinner! Für jeden 3. Teilnehmer des Feriencamps spendierte die Fußballschule je 3 Fußbälle für die Jugendabteilung des RSE. 

Wir danken Hannover 96, dem sehr engagierten Trainerteam und natürlich auch den Vereinspartnern vor Ort:
Gasthaus Bähre, IVD GmbH, Stadtwerke Burgdorf und dem Marktspiegel. Dankeschön!

Ein besonderes Dankeschön geht an alle ehrenamtlichen Helfer des RSE, die wieder einmal einen fantastischen Job abgeliefert haben. Dankeschön an euch alle!

Natürlich wird dieses Event auch 2023 wieder beim RSE stattfinden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Viele weitere Fotos und Videos könnt ihr in den nächsten Tagen auf unseren Plattformen bei Facebook und Instagram, sowie im neuen RSE-aktuell bewundern.

#niemalsallein #wirsindderrse #rsefamilie

Champions der Region

Es war uns ein Fest!

Am  9. Juli hatten wir insgesamt  24 Juniorenmannschaften beim Turnier "Champions der Region" in der Wahrendorff-Arena zu Gast.
350 Kinder und rund 500 Eltern und Zuschauer haben einen bunten Fußballtag erlebt. Das Rahmenprogramm mit überdimensionaler Fussball-Riesendartscheibe, Schuss-Geschwindigkeits-Messanlage und Krökeltisch wurde von den Kids auch sehr gut angenommen.

Für das leibliche Wohl sorgten die vielen Helfer vom RSE mit Bratwurst- und Pommesstand, Getränkewagen, belegten Brötchen und Kuchenbuffet. Abkühlen konnten sich alle Kinder auf der Anlage u.a. mit Gratis-Eis vom Eismobil der Hannoverschen Volksbank. Apropos Verpflegung: 20 Kinder mit Migrations- oder Flüchtlingshintergrund konnten kostenfrei Obst, ein Mittagessen und Getränke geniessen. In Zusammenarbeit mit dem Burgdorfer Mehrgenerationenhaus ermöglichte der RSE den Kindern aus der Ukraine, Afghanistan und Syrien im Alter von 7 bis 14 Jahren einen abwechslungsreichen Tag. Von 11.00h bis 12.30 Uhr erhielten sie eine Trainingseinheit mit drei Coaches aus dem RSE-Trainerteam. In der Mittagspause des Turniers gab es um 13.45 Uhr mit den Kindern aus dem sozialen Projekt auch noch ein Einlagespiel - und dies alles im Outfit der Fussballschule von Hannover 96. Diese Kleidung durften die Kinder selbstverständlich behalten und wurden später vom RSE nach Hause gebracht.

In insgesamt 76 spannenden Spielen auf fünf Plätzen triumphierten bei den E-Junioren (Jahrgänge 2012 und 2013) der OSV Hannover mit seiner E1/U11.
Mit 5:4 nach Neunmeterschiessen besiegten die kleine Oststädter das Team vom SG Blaues Wunder E1/U11.
Im Spiel um Platz 3 gewann SV Eintracht Hannover gegen SG Hannover74 mit 4:1.

Bei den D-Junioren (Jahrgänge 2010 und 2011) gewann die SG Letter 05 knapp mit 1:0 gegen die JSG Hannover-West.
Sieger im Spiel um Platz 3 wurde hier der TSV Havelse, der mit 1:0 gegen den TSV Bemerode die Oberhand behielt.

Jedes teilnehmende Kind wurde mit einem Gutschein der Firma Ranzenmaxx belohnt.
Für die Erst- bis Drittplatzierten gab es jeweils einen Pokal und einen Spielball von Derbystar.
Auch die zehn Jungschiedsrichter erhielten jeder einen von der VGH gestifteten Spielball.

Eine großartige Veranstaltung neigte sich Veranstaltung bei bestem Fussballwetter gegen 17h dem Ende zu.
Wir danken allen ehrenamtlichen Helfern und unseren Sponsoren. Ohne euch wäre dies alles nicht möglich. Ihr seid die Besten!

Wir freuen uns bereits jetzt auf eine Neuauflage in 2023.
Danke an euch alle. Bis bald in Ramlingen.

Viele weitere Fotos und Videos findet ihr in den nächsten Tagen auf unseren social media Plattformen auf Instagram und Facebook.
 

Kinder-und Jugendfest

Save the Date!
Am 17. September 2022 laden Vereine & Verbände aus Ramlingen und Ehlershausen zum großen Kinder-und Jugendfest auf dem Gelände des TVGG ein.
Der RSE ist natürlich dabei und wird u.a. ein Torwandschiessen anbieten.
Ein Fest für die ganze Familie. Von 12.00h bis 18.00h treffen wir uns auf der wunderschönen Anlage des TVGG.
Bitte beachtet die Hinweise zur Parksituation auf dem Plakat.

Save the Date!

 

Hannover 96 beim RSE

Immer wieder eine Zugnummer

SV Ramlingen/Ehlershausen kann zwar nicht komplett durchwechseln, verkauft sich aber bestens gegen Zweitligist Hannover 96 / Gökdemir erzielt fast Ehrentor

Von Jonas Szemkus

Die Stimmung fühlte sich an wie ein Volksfest beim Test von Hannover in Ramlingen vor 1500 Fans, aber ein Schützenfest wurde es nicht. Weil sich die Amateure mutig gegen die Profis wehrten und nur mit 0:3 unterlagen. „Das war gut, sehr gut“, lobte der scheidende RSE-Coach Philipp Gasde. „Die Jungs haben gekämpft und gebissen. Sie haben es toll gemacht.“

Ein Klassenunterschied war überhaupt erst zu sehen, als hintenraus die Kräfte schwanden. Kein Wunder: Für den Test hatte der SV Ramlingen/Ehlershausen die Sommerpause verkürzt und drei lockere Trainingseinheiten absolviert. Bei 96 läuft seit anderthalb Wochen die (harte) Saisonvorbereitung.

Ganz ernst gemeint war die Kritik des sehr ordentlichen RSE-Torwarts Blazej Gajda da natürlich nicht: Ob die Profis härter schießen als die üblichen Gegner in der Oberliga? „Kann ich nicht sagen. Ich habe nicht so viele harte Schüsse aufs Tor bekommen“, witzelte der ­21-Jährige. „Wir sind auf jeden Fall zufrieden, haben gut gegengehalten.“ So gut, dass der Fünftligist sogar die ersten Chancen gegen die Zweitligaprofis hatte. Yannik Pohlmann und der toll freigespielte Björn Masur vergaben.

Der Ramlinger Vorteil zu Beginn: Mit dem engen Platz taten sich die 96-Profis schwer. Die treffende Einschätzung eines Fans: „Das ist wie in der Halle hier.“ Aber leider nur gefühlt – ohne Abseitsregel hätte der Treffer des auffälligsten Ramlingers Can Gökdemir gezählt (38. Minute). Der Sturmzugang vom HSC Hannover hatte den Ball aus vollem Lauf an 96-Keeper Toni Stahl vorbei ins Tor gelupft.

Fünf Zentimeter Abseits waren es – Gökdemir fragte beim Linienrichter nach. „Ich bin noch mal hin und habe ihn gefragt, warum er mir das nicht gönnt: ,Einmal kannst du doch ein Auge zudrücken’, habe ich gesagt. Hat er nicht gemacht“, verriet der Stürmer amüsiert. „Egal! In der Kabine sagen wir trotzdem, dass ich ein Tor geschossen habe.“ Nach dem Sprint zum Nichttreffer musste er allerdings erst mal erschöpft zur Ein-Mann-Wasserpause, kommentierte außer Atem: „Das ist wie zwei Cooper-Tests in 20 Minuten ...“

Kein Wunder bei 30 Grad, dass Ramlingen/Ehlershausen mit laufender Spielzeit die Luft ausging. Schon beim Kopfballtor durch ­96-Sturmtalent Nicolo Tresoldi (32.) waren die Abstände zu groß gewesen. Und während der Gegner in der zweiten Hälfte komplett durchwechseln konnten, hatte Gasde weniger Auswahl. „Meine Jungs waren schon zur Halbzeit platt, 96 bringt zehn Neue rein. Wir haben leider keine zweite Garde für die 2. Liga“, flachste der Trainer. Für 96 trafen noch Maximilian Beier (51.), der später beim Autogrammschreiben der gefragteste Kicker war, und Verteidiger Jannik Dehm per Wuchtschuss in den Winkel (67.).

Das machte den 3:0-Sieg für 96 perfekt – aber Gewinner waren am Ende alle. „Für uns als Dorf gibt’s kaum was Schöneres, als so ein Event zu haben“, freute sich RSE-Chef Kurt Becker. „Es war ein Riesentag für uns“ – und außerdem der letzte für seinen Trainer. Nach „dreieinhalb schönen Jahren“ wechselt Gasde zum TSV Havelse. Nachfolger Semir Zan war beim ­96-Test aber schon nah dran und schaute genau hin. „Mit dem 0:3 haben sich die Jungs verdammt gut verkauft“, fand auch Zan – das mache Mut für die kommende Spielzeit. Denn: „Wenn wir jedes Spiel so spielen wie gegen 96, mit dieser Motivation – dann wird es eine sehr erfolgreiche und gute Saison.“ Trainingsstart ist am Sonntag, 26. Juni.


Quellenangabe: Burgdorf/Uetze vom 20.06.2022, Seite 6

Viele weitere Fotos und Videos findet ihr auf unseren social media Plattformen bei Instagram und Facebook.

porta-pokal 2022

Porta-Möbel und der RSE präsentieren die 35. Auflage des weit über die Region hinaus bekannten porta-pokal.
Vom 11.-24.Juli spielen diese 8 Teams aus Regionalliga, Oberliga und Landesliga um die begehrte Trophäe.

Wir freuen uns schon jetzt auf dieses Fest des Amateurfussballs in unserer wundervollen Wahrendorff-Arena.

Spielplan: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1655994647
Über diesen Link könnt ihr die Spielergebnisse und Platzierungen jederzeit live verfolgen.

Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen.
Save the date!

Champions der Region

Es ist wieder soweit! Unser großes Jugendturnier "Champions der Region" startet bald.

Nach der coronabedingten Zwangspause können wir am am 9. Juli endlich wieder Jugendteams auf unserer schönen Anlage in Ramlingen begrüßen, die in den Jugendstufen E-und D-Junioren jeweils ihren Champion der Region in Vor- und Hauptrunden auspielen. Die Anmeldephase ist bereits abgeschlossen und wir freuen uns 12 E-Junioren und 16 D-Junioren Teams begrüßen zu dürfen. Die Spielpläne sind bereits geschrieben und die Organisation weit fortgeschritten.

Neben spannenden Spielen erwartet euch natürlich wieder ein großes Rahmenprogramm mit u.a. einer Speedschuss-Anlage und einem riesigen Fußball-Dart.
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.
Ein Tag für die ganze Familie!
Wir freuen uns auf die Teams und auf viele Zuschauer!

Save the Date!

Ein großer Dank geht vorab schon an unsere Sponsoren und die vielen ehrenamtlichen Helfer des RSE.
Ohne euch wäre dies alles nicht möglich! Ihr seid die Besten!



Spielplan E-Junioren: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1650531837

Spielplan D-Junioren: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1650534861

Über die Links könnt ihr jederzeit Spielergebnisse und Platzierungen live verfolgen.

Weitere Informationen folgen bald.

Hannover 96 in der Wahrendorff-Arena

Die Roten kommen nach Ramlingen


Nach einer coronabedingten Pause ist es nun endlich wieder soweit: die Profis von Hannover 96 kommen am 18. Juni zum traditionellen Freundschafts-und Vorbereitungsspiel in die Wahrendorff-Arena nach Ramlingen.

Die Vorbereitungen für dieses sportliche Event der Spitzenklasse laufen auf Hochtouren und wir sind voller Vorfreude.
Der Kartenvorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen (siehe Plakat) ist angelaufen.
Anpfiff ist um 15h.
Für weitere Kartenrückfragen steht euch Maren Scharlemann unter der Mobilnummer 0172-5407114 gern zur Verfügung.


Sehen wir uns in Ramlingen?


UPDATE 14. Juni
Der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren! Jetzt noch schnell Tickets sichern!
Karten mit Zugang zum VIP-Zelt sind noch bis Donnerstag, den 16. Juni über die Vorverkaufsstellen erhältlich.
An der Tageskasse werden keine VIP-Karten mehr angeboten, natürlich aber Eintrittskarten in ausreichender Anzahl.
Einlass in die Wahrendorff-Arena ab 13h.
Anpfiff ist um 15h.

Wir freuen uns auf das Team von Hannover 96 und auf EUCH!

Die Teams


 


 

Ordentliche Mitgliederversammlung

Am 8. April 2022 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Landgasthof Voltmer in Ramlingen statt.
An der Versammlung nahmen insgesamt  51 Vereinsmitglieder teil.

Nachdem der neue Ortsbürgermeister Wolfram Nolte seine Grußworte an die Versammlung gerichtet hatte, stellte Kurt Becker fest, dass der RSE sowohl im sportlichen als auch im wirtschaftlichen Bereich sehr gut aufgestellt ist. Kurt dankte sowohl  den zahlreichen treuen Sponsoren sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern, insbesondere den Mitgliedern des Fan-Clubs und den Bruzzlern, für ihre sensationelle Unterstützung. Danach gab Kurt einen Überblick über die anstehenden Veranstaltungen. Am 29. April findet das traditionelle Spargelessen des RSE- Freundeskreises statt. Weitere Highlights sind das Jugendturnier "Champions der Region" am 9.Juli inklusive sozialem Projekt mit dem Burgdorfer Mehrgenerationenhaus, die 35. Auflage des Porta-Pokals vom 11. bis 24. Juli und das Sommerferiencamp der 96-FussballschuleTalents & Friends vom 22. bis 24. August. Zudem kommen im Sommer auch die Profis von Hannover 96 in die Wahrendorff-Arena (Termin noch offen). Ausserdem berichtete Kurt über die Preisverleihung im Rahmen des Julius Hirsch Preises 2021. Hierbei wurde der RSE vom Deutschen Fussball Bund (DFB) für sein entschlossenes Engagement gegen Diskriminierung und Ausgrenzung mit einer Urkunde sowie Bällen und T-Shirts ausgezeichnet.

Der im Oktober 2021 neu gewählte 2. Vorsitzende Colin Schenke stellte drei Projekte vor. So sollen die Leuchtmittel der Flutlichtanlagen auf dem B- und C-Platz auf LED umgerüstet werden. Hierzu wurden durch Alfred Runge mehrere Anträge für Zuschüsse gestellt. Mittlerweile liegen die Zusagen vor, so dass auf den Verein nur ein geringer Eigenanteil zukommt. Colin nimmt für den RSE, als einer von drei niedersächsischen Vereinen, an einem Pilotprojekt des DFB teil. Ziel des Projektes ist die Messung der Wirtschaftskraft des Breitensports in Deutschland. Die Kooperation mit dem Kamerasystem sporttotal.tv wird weiter ausgebaut. So wird in naher Zukunft ein verbessertes Kamerasystem angeboten und unsere Sponsoren können sich auch online besser präsentieren. 

Schatzmeister Elmar Schulz gab einen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins. Der RSE beendete das vergangene Geschäftsjahr 2021 mit einem wirtschaftlichen Überschuss im fünfstelligen Bereich. 

Maren Scharlemann berichtete über den sportlichen Bereich. Die 1. Mannschaft spielt in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga und die U23 hat die Aufstiegsrunde zur Landesliga erreicht. Beides hervorragende Leistungen. Die 3. Mannschaft wird aller Voraussicht nach den Klassenerhalt in der 2. Kreisklasse erreichen. Die im Sommer neu gegründete Ü32 ist eine tolle Truppe sowohl auf als auch neben dem Platz und belegt zur Zeit einen guten Mittelfeldplatz.

Zur neuen Saison steht bei der 1. Mannschaft ein Trainerwechsel an. Sowohl Philipp Gasde als auch Co-Trainer Peter Müller werden den RSE aus persönlichen Gründen verlassen. An dieser Stelle schonmal vielen Dank Philipp und Peter für euren Einsatz für den RSE. Als neuer Trainer folgt Semir Zan und als Co-Trainer Patrick Heldt. Martin Kunka (Torwarttrainer) und Marcel Reichenberg (Fitnesstrainer) gehören weiterhin zum Trainerteam. Bei der U23 bleibt Darijan Vlaski Trainer und Sebastian Kühn Co-Trainer und Mike Klakulack bleibt Trainer der 3. Mannschaft.

Zur neuen Saison ist geplant eine Damenmannschaft zum Spielbetrieb zu melden. Die Mädels trainieren seit Anfang des Jahres jeden Montag Abend in Ehlershausen und freuen sich über weitere Zugänge.

Im Jugendbereich beginnt der Spielbetrieb erst nach den Osterferien. Hier ist der RSE in allen Altersklassen, von der A-Jugend bis zur G-Jugend, mit eigenen Teams (ohne Spielgemeinschaften) vertreten. 

Mitgliedswart Christian Pudenz verkündete, dass der RSE mit 513 Mitgliedern den höchsten Mitgliederbestand seit Bestehen des Vereins aufweist. 

Der Kassenprüfer Lothar Zajonc scheidet nach 2 Jahren aus. Neu wurde Manfred Meyer gewählt, der zusammen mit Alf Miener die nächste Kassenprüfung vornehmen wird. Vielen Dank Lothar für deinen Einsatz und Danke an Manfred für deine Unterstützung. 

Benjamin Brosche wurde von der Versammlung als Delegierter für den Sport und Jugendsporttag des Regionssportbundes gewählt.

Im Rahmen der Versammlung wurde Karsten "Karlo" Lange für 50 Jahre sowie Familie Becker, vertreten durch Kurt, und Maren Scharlemann für jeweils 25 Jahre RSE-Mitgliedschaft geehrt. 

Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Wahl unseres langjährigen 1. Vorsitzenden Jürgen Stern zum Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzenden des RSE. Nach der Wahl verlass Kurt Grußworte von Jürgen, in denen sich Jürgen für die Wahl bedankte. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Jürgen leider nicht an der Versammlung teilnehmen.  Anschließend  hob Kurt nochmals Jürgens  Engagement für den RSE hervor. Jürgen vielen vielen Dank für deine ausserordentlichen Leistungen und deinen unermüdlichen Einsatz für "deinen" RSE.

 

In seinem Schlusswort bedankte sich Kurt nochmals bei allen Ehrenamtlichen, Sponsoren und den Vorstandskollegen für das Engagement und die gute Zusammenarbeit.
Wir können stolz sein auf den RSE.

 

Malte Slomma und Maren Scharlemann (Text)

Andreas Lindner (Fotos)

Diesen Bericht findet ihr mit vielen Fotos demnächst auch auf unseren social media Plattformen bei facebook und instagram, sowie im neuen RSE aktuell.

DFB würdigt Engagement des RSE

DFB würdigt Einsatz gegen Rassismus und Gewalt

Die erfreuliche Sendung, die im Februar in Ramlingen-Ehlershausen eintraf, trug die neben der Säbener Straße in München wohl bekannteste Adresse im deutschen Fußball als Absender: Otto-Fleck-Schneise, Frankfurt/Main.

Post vom DFB für den RSE! Der Deutsche Fußballbund sandte an unseren Verein zu Händen des ehemaligen Vorsitzenden Jürgen Stern eine Urkunde und ein Anschreiben mit dem Anliegen, „unseren Dank und unsere Anerkennung auszusprechen.“ Dazu 25 T-Shirts mit der Aufschrift „Gemeinsam für Vielfalt – Gegen jede Diskriminieruzng“ und fünf Bälle. Damit würdigt der DFB im Rahmen des Wettbewerbs um den Julius Hirsch Preis 2021 das bekannte langjährige Engagement von Jürgen Stern und dem RSE gegen Rassismus und Gewalt.

Zwar wurde die Bewerbung des SV Ramlingen-Ehlershausen von der Jury nicht für einen der drei ersten Preise 2021 ausgewählt (der 1. ging an das Fußball-Museum von Bundesligist Eintracht Frankfurt). Aber Verband und Jury heben hervor, Stern und der RSE haben „großes Engagement gezeigt, um Menschlichkeit, Toleranz und das friedliche Miteinander in unserer Gesellschaft zu bewahren. Sie dienen damit sowohl den einzelnen Menschen, die Sie unterstützen, als auch der gesamten Demokratie in unserem Land. Das verdient große Anerkennung.“

Für Jürgen Stern ist die Würdigung durch den DFB eine schöne Bestätigung des gesellschaftlichen Engagements, auf das er und Verein stolz sein können. Es begann vor über 20 Jahren.

Jürgen Stern erinnert sich: „Ich habe in meiner Anfangszeit beim RSE auf Fußballplätzen selbst rassistische Äußerungen erleben müssen. Das hat mich sehr betroffen gemacht. Ich war kurz davor, mich deshalb aus dem Fußballgeschehen zurück zu ziehen. Aber dann habe ich mir gesagt: Nein, tue etwas dagegen!“ Und das tat er dann als 1. Vorsitzender ausdauernd und unermüdlich: „Ich konnte auch schnell spüren, dass Freunde und Sponsoren des Vereins dieses Engagement gut fanden und unterstützten.“

Es begann mit einer Bande gegen Rassismus und Gewalt. Diese und alle folgenden Aktivitäten hat Stern in der Bewerbung um den Julius Hirsch Preis dokumentiert. Vom Slogan auf Banden, Aufklebern oder Kugelschreibern über Zeitungsartikel bis zur Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus bei der bekannten Aktion für Flüchtlingskinder bei den großen Jugendturnieren. Stern: „Besonders stolz macht mich, dass die 1. Herren mit ‚Gegen Rassismus und Gewalt‘ auf dem Trikot spielten und die A-Junioren das immer noch tun.“

Das gesellschaftliche Engagement des SV Ramlingen-Ehlershausen geht weiter. Und der DFB hat Stern und den RSE schon ermutigt sich 2022 noch einmal um den Preis zu bewerben. Mehr zu dem Wettbewerb und der Person Julius Hirsch in den folgenden Extra-Texten.

Text: Winfried Leinweber, Fotos: Andreas Lindner

 

Was ist der Julius Hirsch Preis?

Worum es bei diesem Preis geht, steht auf der DFB-Homepage: „Mit der Stiftung des Julius Hirsch Preises erinnert der DFB seit 2005 jährlich an den deutsch-jüdischen Fußball-Nationalspieler Julius Hirsch (1892 – 1943) und an alle, insbesondere die jüdischen Opfer, des nationalsozialistischen Unrechtsstaates. In besonderer Weise erinnert er damit an die verfolgten Menschen, für die der Fußball Freude, Aufgabe und Heimat war. … Ausgezeichnet werden Personen, Initiativen und Vereine, die sich als Aktive auf dem Fußballplatz, als Fans im Stadion, im Verein und in der Gesellschaft beispielhaft und unübersehbar einsetzen.

  • für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen und gegen Antisemitismus und Rassismus
  • für Verständigung und gegen Ausgrenzung von Menschen
  • für die Vielfalt aller Menschen und gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.“

Die drei Preise sind jährlich mit jeweils 7000 Euro dotiert.


Wer war Julius Hirsch?

Hirsch kam 1892 als Kind einer jüdischen Kaufmannsfamilie zur Welt. Schon mit zehn Jahren wurde er Mitglied im Karlsruher FV, damals ein führender deutscher Fußballverein. Mit 17 schaffte er den Sprung als Linksaußen in die erste Mannschaft, wurde 1910 mit ihr Deutscher Meister. 1911 folgte die ersten Nominierung in die Nationalelf (7 Länderspiele bis 1913, Olympia-Teilnahme 1912). 1914 gelang ihm nach einem Wechsel mit der Spielvereinigung Fürth die zweite Meisterschaft. Dann unterbrach die Zeit als Soldat im 1. Weltkrieg für vier Jahre die Fußball-Laufbahn, die er 1923 beendete. Er blieb seinem Heimatverein KFV verbunden als Spielausschuss, Jugend-Trainer und Alte-Herren-Spieler. Nach 1933 wurde Hirsch vom NS-Regime entrechtet und verfolgt, seine berufliche und sportliche Karriere (als Trainer) zerstört und ausgelöscht. Anfang März 1943 wurde Hirsch in das KZ Ausschwitz-Birkenau deportiert, wo sich seine Spur verliert. Eine Postkarte zum 15. Geburtstag seiner Tochter war ein letztes Lebenszeichen. 1950 erklärte ihn das Amtsgericht Karlsruhe für tot. Im bundesrepublikanischen Fußball blieb seine vom NS-Regime ausgelöschte Karriere und sein Schicksal lange Zeit weiter unerwähnt und vergessen, was sich grundlegend erst mit der ersten Ausschreibung des Julius Hirsch Preises seitens des DFB 2005 änderte. Seit 2007 erinnert an einer seiner ehemaligen Wohnung in Karlsruhe einen „Stolperstein“ an Julius Hirsch.


Diesen Artikel und mehr Fotos findet ihr auch demnächst auf unseren social-media Plattformen bei facebook und instagram, sowie im neuen RSE-aktuell.

#wirsindderrse

 

 

 

 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG des SV RAMLINGEN - EHLERSHAUSEN von 1921 e.V.

Liebe Mitglieder,

am Freitag, den 8. April 2022, findet im Landgasthof Voltmer, Grüne Allee 12, 31303 Burgdorf-Ramlingen unsere ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Beginn 19:00 Uhr

Der Vorstand des SV Ramlingen-Ehlershausen v. 1921 e.V. lädt Sie herzlich ein.
Es gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Coronabedingungen.

VORLÄUFIGE - TAGESORDNUNG:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Gedenken verstorbener Mitglieder
3. Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder
4. Wahl Ehrenmitglieder und Ehrenvorsitzende
5. Berichte des Vorstandes
6. Aussprache zu den Berichten
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstandes
9. Ergänzungswahl eines neuen Kassenprüfers 10. Wahl der Delegierten zum nächsten Sporttag und Jugendsporttag des Regionssportbundes
11. Anträge*
12. Verschiedenes und Schlusswort


Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand - SV Ramlingen-Ehlershausen v. 1921 e.V.
Burgdorf, im März 2022


Wichtiger Hinweis:
* Anträge zur Tagesordnung und an die Versammlung sind bis zum 25. März an den Vorstand einzureichen.
Gemäß der gültigen Vereinssatzung des SV Ramlingen-Ehlershausen v. 1921 e.V. weisen wir darauf hin, dass ausschließlich ordentliche Mitglieder das Stimmrecht in der Mitgliederversammlung ausüben können. Das Stimmrecht ist nicht übertragbar.
Meine Farben Grün – Weiß
Mein Verein - Der RSE