News

Erster Stammtisch 2020

2020 könnte ein aufregendes Jahr für uns werden.

Kommt vorbei! Interessante Gespräche, Kaltgetränke und kleine Snacks (Würstchen, Frikadellen, Kartoffelsalat) sind Programm des Abends.
Alles in ungezwungener Atmosphäre im RSE Clubhaus.

Wann? 4. Februar ab 18.30h
Wo? Im Clubhaus


DER Stammtisch!
Beim RSE!
Sei dabei!

Klönstübchen des RSE

Zum wiederholten Mal lud der RSE am 5. Januar in Zusammenarbeit mit der Martin Luther Kirchengemeinde Senioren bei "Luthers Klönstübchen" zu Kaffee und Kuchen ein.

Nachdem Jürgen Stern alle Gäste persönlich begrüßt hatte, bot Winfried Leinweber mit Hinblick auf unser 100jähriges Vereinsjubiläum im nächsten Jahr einen unterhaltsamen Vortrag über die  Dorfgeschichte um 1920 an. 

Diese Anekdoten über Kleinkriminelle und Geschichten aus dem Dorfleben werden auch in unserer Jubiläumchronik nachzulesen sein.
Sie ist derzeit bereits in Arbeit und wird wird auf jeden Fall lesenswert sein!

Dankeschön an Winfried Leinweber und alle Gäste des Tages. Wir hoffen, ihr hattet einen geselligen Nachmittag.
Den Artikel mit weiteren Fotos findet ihr auch in der nächsten Ausgabe von RSE-aktuell.
 

In diesem Zusammenhang mit unserem Jubiläum noch einmal folgender Aufruf:

Gesucht: Alte Fotos oder Dokumente

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus sagt ein geflügeltes Wort, dass auf ein schottisches Gedicht zurück geht. Aber passender als Schatten ist wohl das schönere Wort Vorfreude:

2021 wird unser RSE stolze 100 Jahre alt!

Erste Vorbereitungen für dieses tolle Jubiläum sind bereits in Arbeit, wir werden hier darüber demnächst laufend berichten.

Natürlich wollen wir zum Geburtstag die Geschichte des Vereins möglichst detailliert aufarbeiten. Dazu bitten wir um ihre/eure Mithilfe.
Gesucht werden alte Fotos oder Dokumente.

Die dunkle und kalte Jahreszeit gibt ja vielleicht Gelegenheit mal wieder in den Familienalben zu blättern. Jedes alte Foto vom RSE-Geschehen früherer Zeiten kann interessant sein für die Chronik, aber auch jedes unscheinbar erscheinende Dokument wie ein vergilbter Zeitungsartikel, eine Quittung über den Mitgliedsbeitrag, eine Eintrittskarte, eine Urkunde oder ein Protokoll oder Brief oder, oder, oder.

Vor allem Fundstücke aus der Zeit von der Gründung bis in die sechziger Jahre sind gesucht. Danach ist die Geschichte im Archiv unseres ehemaligen Vorsitzenden Alfred Runge umfassend dokumentiert.

Etwas gefunden?

Dann freut sich unser Vereinsmitglied Winfried Leinweber in Ehlershausen über einen Hinweis unter Telefon 6030.

 

Weihnachtsfeier


Am 14. Dezember hatte der RSE alle Teams, Trainer, Betreuer, Eltern, Freunde und Helfer des RSE zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier nach Ramlingen eingeladen. Etwa 200 Kinder und Erwachsene waren der Einladung gefolgt und wurden von Kurt Becker zu Beginn der Veranstaltung offiziell begrüßt. Hierzu gehörte auch eine Abordnung von Gästen aus dem Klinikum Wahrendorff. Am geschmückten Weihnachtsbaum und dem Duft von frischen Waffeln, bei Glühwein und Stockbrot entwickelte sich ein geselliger und besinnlicher Nachmittag mit vielen tollen Gesprächen für und mit Groß und Klein.
Das vom RSE reichlich gedeckte Grill-Buffet erfreute sich ebenso großer Beliebtheit, wie der ebenso im Akkord arbeitende Stand für Waffeln und Schmalzkuchen.
Zum Abschluss der Feier erwartete uns dann eine fulminante Feuershow, die bei allen Besuchern fantastisch ankam.
Wunderbar, wenn eine ereignisreiche Hinrunde für alle Teams so pünktlich zum Fest der Liebe ausklingen kann.

Wir möchten uns bei allen Gästen recht herzlich für ihren Besuch bedanken. Ein besonderes Dankeschön gilt allen Helfern, die diese Weihnachtsfeier wieder zu einem besonderen Event im Vereinsleben des RSE gemacht haben.

Allen Mitgliedern, Freunden und Fans des RSE wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch nach 2020.
Bis bald!

Euer RSE

P.S. Viele weitere Fotos und Videos findet ihr auch auf unseren social media Plattformen.


Weihnachtsbaum

96 Fußballschule zu Gast beim RSE

Vom 24. bis 26.8.2020 haben wir die 96 Fußballschule zu Gast auf unserer schönen Anlage in Ramlingen. An den 3 letzten Ferientagen erwarten euch wieder spannende Trainingseinheiten und viel Spaß auf und neben dem Platz.
Hier die komplette Leistungsbeschreibung:

  • 6 Trainingseinheiten
  • komplette Trainingsausrüstung von Macron (Fußballschul-Trikot, Hose und Stutzen)
  • Getränke von Extaler
  • Trinkflasche
  • 3x Mittagessen
  • Ticketgutschein für 96-Heimspiel (Kat.2)
  • Teilnahmeurkunde mit Foto
  • Erinnerungsmedaille

Altersklasse 6 bis 14 Jahre  

Ihr habt Bock auf Fußball und wollt mit Profis trainieren? Dann los und schnell buchen.

Unser Tipp: auch ein tolles Weihnachtsgeschenk

Hier findet ihr den Link zur Anmeldemaske bei der 96 Fußballschule.

Wir freuen uns auf 3 spannende Tage mit dem Team der 96 Fußballschule und mit Euch!
 

 

Mützen und Schals

Der Winter steht vor der Tür! Sichert euch jetzt eure Exemplare aus der beliebten RSE-Serie und unterstützt eure Teams im winterlichen Outfit!

Mütze: € 15,-
Schal: € 13,-
Kombination Mütze & Schal: € 25,-


Unser Tipp: auch ein tolles Weihnachtsgeschenk!

Die Artikel sind aktuell nicht mehr über unseren Shop, sondern direkt über Jürgen Stern unter Telefon 05085-7029 zu beziehen.

 

Grün-Weiße Ballnacht

Update 20. Januar
Wir sind ausverkauft und freuen uns auf einen wundervollen Abend mit Euch!



Karten ab sofort verfügbar

Am 1. Februar 2020 steht das nächste Highlight im Vereinsleben des RSE an - die Grün-Weiße-Ballnacht!
Sichert euch jetzt die begehrten Karten!

Neben einem Begrüßungsdrink, einem reichhaltigen kalt-/warmen Buffet, Live-Musik vom "Shadow Light Duo" und einem Auftritt der bekannten Acapella-Band "The Fairytales" erwartet euch natürlich auch wieder die große Tombola mit wunderbaren Preisen!

Die Karten können ab sofort im Landgasthof Voltmer, im Gasthaus & Hotel Bähre, direkt bei Jürgen Stern oder Andreas Buchholz und natürlich im Clubhaus des RSE erworben werden.

Unser Tipp: auch ein wundervolles Weihnachtsgeschenk!

Wir freuen uns auf einen fantastischen Abend im Kreise der RSE-Familie!

 

GESUCHT

Gesucht: Alte Fotos oder Dokumente

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus sagt ein geflügeltes Wort, dass auf ein schottisches Gedicht zurück geht. Aber passender als Schatten ist wohl das schönere Wort Vorfreude:

2021 wird unser RSE stolze 100 Jahre alt!

Erste Vorbereitungen für dieses tolle Jubiläum sind bereits in Arbeit, wir werden hier darüber demnächst laufend berichten.

Natürlich wollen wir zum Geburtstag die Geschichte des Vereins möglichst detailliert aufarbeiten. Dazu bitten wir um ihre/eure Mithilfe.
Gesucht werden alte Fotos oder Dokumente.

Die dunkle und kalte Jahreszeit gibt ja vielleicht Gelegenheit mal wieder in den Familienalben zu blättern. Jedes alte Foto vom RSE-Geschehen früherer Zeiten kann interessant sein für die Chronik, aber auch jedes unscheinbar erscheinende Dokument wie ein vergilbter Zeitungsartikel, eine Quittung über den Mitgliedsbeitrag, eine Eintrittskarte, eine Urkunde oder ein Protokoll oder Brief oder, oder, oder.

Vor allem Fundstücke aus der Zeit von der Gründung bis in die sechziger Jahre sind gesucht. Danach ist die Geschichte im Archiv unseres ehemaligen Vorsitzenden Alfred Runge umfassend dokumentiert.

Etwas gefunden?

Dann freut sich unser Vereinsmitglied Winfried Leinweber in Ehlershausen über einen Hinweis unter Telefon 6030.

 

Weihnachtsfeier

Einer schönen Tradition folgend möchten wir mit allen Teams, Trainern, Eltern und Freunden des RSE die besinnlichste Zeit des Jahres feiern und euch alle herzlich zu unserer Weihnachtsfeier am 14. Dezember 2019 in unser Clubhaus in Ramlingen einladen.

Unter dem geschmückten Weihnachtsbaum und bei heißem Glühwein und leckeren Speisen wollen wir gemeinsam mit euch einen wundervollen Nachmittag und Abend verbringen.
Natürlich wird es auch wieder Stockbrot für die Kleinen und hoffentlich viel gemeinsame Zeit für gute Gespräche am wärmenden Feuerkorb geben. 

Ab ca. 18h erwartet uns alle eine tolle Überraschung!

Wir freuen uns auf euch!
Bitte notiert euch im Kalender:

Weihnachtsfeier des RSE
14. Dezember 2019
Clubhaus Ramlingen
Start: 16h
Ausklang: ca. 20h


Bitte helft uns bei unseren Planungen und gebt uns möglichst bald eine Information, auf wie viele Teilnehmer (Kinder/Erwachsene) wir uns freuen dürfen.
Bitte gebt diese Information (möglichst mannschaftsweise o.ä.) an Andreas Lindner unter Telefon 0172-51 35 35 6 (gern auch per Whatsapp).

Weitere Informationen folgen bald.

Sehen wir uns in Ramlingen?


 

Vertragsverlängerungen

Wir freuen uns sehr, dass unser Trainertrio der 1. Herren dem RSE auch in der Saison 2020/2021 erhalten bleibt.

Philipp Gasde als Cheftrainer, Peter Müller als Co-Trainer und Martin Kunka als Torwarttrainer haben ihre Verträge verlängert.

“Sie machen einen tollen Job, von daher war es unser primäres Anliegen die hervorragende Zusammenarbeit mit Ihnen fortzusetzen. Die Verlängerungen gelten ligaunabhängig,” sagt Kurt Becker, sportlicher Leiter beim RSE.

#teamworkmakesthedreamwork

Freundeskreistreffen Oktober 2019

Martin Kind glänzte mit launiger Rede beim Ramlinger Grünkohlessen am 25. Oktober 2019

Treffen des Ramlinger Freundeskreises fand in gemütlicher Atmosphäre vor vollem Haus statt

Einmal mehr ließ der SV Ramlingen/Ehlershausen mit einer Veranstaltung aufhorchen, bei der zwar naturgemäß über die sportliche Leistung der 1. Mannschaft in der Fußball-Landesliga diskutiert wurde, aber bei der diesmal einmal mehr das gemütliche Beisammensein im Vordergrund stand.

Der Freundeskreis des SV Ramlingen/Ehlershausen mit seinem Vorsitzenden Jürgen Stern hatte eingeladen und viele Sponsoren kamen zum traditionellen Grünkohlessen, das am Freitagabend im Gasthaus Bähre in Ehlershausen stattfand. "Es war wieder beeindruckend, wie viele Anmeldungen uns auch wieder in diesem Jahr erreicht haben", stellte Jürgen Stern mit Freude fest, der wiederum einige neue Sponsoren begrüßen konnte, die auch zu der Veranstaltung erschienen waren.

Beim diesjährigen Treffen war einmal mehr 96-Präsident Martin Kind der Ehrengast, der dem Ramlinger Verein, allen voran Jürgen Stern und dem sportlichen Leiter Kurt Becker, in besonderem Maße verbunden ist, wie er dann auch später in seinem halbstündigen Vortrag verriet. Zuvor hatte Jürgen Stern als Organisator alle Mühe, die 145 Gäste in den bis auf den letzten Platz gefüllten Klubräumen des Gasthauses Bähre in Ehlershausen zum Grünkohlessen zu begrüßen. Verriet doch die Gästeliste von A bis Z wie Dr. Norman Albers von ALBERS Wetteinahmen aus Hannover bis hin zu Geschäftsführer Christof Witton von DocBee GmbH aus Isernhagen zahlreiche Namen von Prominenten, Gästen aus Wirtschaft und öffentlichem Leben, die durch ihre Anwesenheit ihre Verbundenheit mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen bekundeten. "Ich bin allen erschienen Gästen außerordentlich dankbar, dass sie wiederum zu unserer Veranstaltung erschienen sind", sagte Jürgen Stern, der in seiner Begrüßungsansprache zunächst ein Dutzend von neuen Förderern begrüßte, die zum ersten Mal an der Veranstaltung teilnahmen.
Nicht ohne noch einen Ausblick auf die geplante Sanierung des Klubheimes mit Kosten in Höhe von 280.000 Euro und die Aktivitäten zum 100-jährigen Vereinsbestehen des RSE im Jahr 2021 zu zu werfen, und daher noch einmal an seine Gäste die Bitte aussprach: "Helfen Sie uns auch in Zukunft weiter.", bevor Jürgen Stern dann das Mikrofon an seinen bekannten Präsidentenkollegen und Duzfreund aus Großburgwedel übergab.

Martin Kind lobte einmal mehr die Arbeit des Ramlinger Vorsitzenden, vor dessen Arbeit er großen Respekt habe und die 20-jährige Tätigkeit von Jürgen Stern und seinen Mitstreitern, wie Kurt Becker, als "System Stern" bezeichnete, dessen Ruf sich keiner entziehen könne, wie am Freitag auch die große Anzahl der anwesenden Sponsoren belege. "Jürgen Stern ruft und alle kommen." Der 96-Präsident ließ in seinem launigen Vortrag auch noch einmal die Ereignisse des Vorjahres mit dem Abstieg aus der ersten Liga Revue passieren, um dann auch ehrlich einzugestehen: "Der Abstieg ist das Ergebnis nicht erfolgreicher Arbeit gewesen, weil wir und natürlich auch ich entscheidende Fehler gemacht haben. Daher lautete dann auch sein Fazit: "Unsere Mannschaft ist berechtigt abgestiegen, weil letztendlich gar nichts gepasst hat." Um so erfreuter und dankbarer war der 96-Präsident, dass alle Sponsoren, wie er es ausdrückte, nach dem Abstieg den 96ern die Treue gehalten haben. "Trotzdem werden wir die Saison mit einem dicken Minus abschließen, weil wir mit 90 Millionen Umsatz im Konzert der Großen nicht mehr wettbewerbsfähig sind. Eine deutliche Verbesserung erhofft sich Martin Kind von einer Neuausrichtung eines neuen Scoutingsystems, bei dem sich die 96er auch durch die Mithilfe einer Installation einer neuen Software bedienen wollen. "Der Deutsche Markt ist zu teuer geworden. Wir müssen uns in Zukunft völlig neu positionieren, um günstig an neue Spieler zu kommen." Zum Ende seines humorvollen Beitrags lobte Martin Kind noch einmal die herausragende Arbeit des SV Ramlingen/Ehlershausen mit Jürgen Stern an der Spitze, der seinem Ehrengast nicht nur für seinen Vortrag dankte, sondern ihn unter dem Beifall der Gäste nicht, wie Jürgen Stern betonte, mit einem Gutschein für das Martin Kind gehörende 4-Sterne-Hotel Kokenhof in Großburgwedel verabschiedete, sondern den 96-Präsidenten zum ersten Ehrenmitglied des RSE-Förderkreises ernannte.

Anschließend gab Kurt Becker als sportlicher Leiter einen Überblick über die Mannschaften seines Vereins, die in der Jugend von der G Jugend mit den Bambinis bis hin zu den A-Junioren inzwischen über 200 Kinder und Jugendliche umfasst, die alle mit eigenen Mannschaften und lizenzierten Trainern am Punktspielbetrieb teilnehmen. Der RSE-Coach sprach in diesem Zusammenhang noch einmal den vielen Ehrenamtlichen, Trainern und Betreuern seine Dank für die geleistete Arbeit aus. "Sie haben einen entscheidenden Anteil daran, dass beim RSE eine Durchlässigkeit von der Jugend bis hin zur 1. Mannschaft erfolgt".

Dass viele der anwesenden Gäste lagen im Frühjahr beim Spargelessen mit ihrem Tipp mit Platz 1 den richtigen Riecher hatten, welchen Tabellenplatz der RSE beim Grünkohlessen belegen würde, machte Vorstandsmitglied Andreas Lindner deutlich, als er insgesamt 17 Personen ausmachte, die mit ihrem Tipp richtig lagen, so dass Ramlingens Fördermitglied Andrea Czarnecki als Glücksgöttin per Los entscheiden musste, wer sich zu den Hauptgewinnern zählen durfte, bei der VIP Karten und Eintrittskarten für die Spiele von Hannover 96 und der "Recken" der Bundesligamannschaft der TSV Hannover-Burgdorf ausgelost wurden. Über den dritten Hauptpreis durfte sich Rainer Schulz aus Ramlingen freuen. Den 2. Preis gewann Professor Dr. Reinhold Goerg aus Peine, während die Hauptgewinnerin den Hauptpreises, eine VIP-Karte, bei einem Spiel von Hannover 96 ,dem RSE wieder zur Verfügung stellte, mit der Bitte, ihn an einen der vielen ehrenamtlichen Ramlinger Helfer weiter zu reichen.

Diesen Bericht findet ihr auch in der nächsten Ausgabe des RSE-aktuell!
Foto: Debbie Jane Kinsey

Das Fotoalbum zu diesem tollen Event findet ihr auf unserer facebook-Seite unter: https://tinyurl.com/y4z55n8m

 

Ein Hauch von Maradona in Ramlingen


Am vergangenen Wochenende lud der RSE zum wiederholten Mal in die "Neue Schauburg" in Burgdorf ein.
Sponsoren, Förderer, Ehrenamtliche, Freunde, Spieler und Trainer der Herrenmannschaften durften sich über die exklusive Aufführung des Films "Diego Maradona" freuen, der den Aufstieg und Absturz des Ausnahmefussballers zeigte. Die im Stile eines Dokumentarfilms gedrehte Lebensgeschichte des Ausnahmefussballers ist ein bewegendes Stück Zeitgeschichte und hat sicher bei dem ein oder anderen Zuschauer das Bild über Diego Armando Maradona verändert.

Etwa 100 Gäste folgten der Einladung von Jürgen Stern und dem gesamten Vorstand des RSE. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle Gäste, sowie die Neue Schauburg für ihre Gastfreundschaft.

Nach der Vorführung lud der RSE alle Teilnehmer, darunter auch Winfried Leinweber, der die Ehre hatte in seinem Job als BILD-Sportreporter Diego Armando Maradonna persönlich zu interviewen, anschließend in die Wahrendorff Arena ein.

Bei einem gemeinsamen Essen und kühlen Getränken gab sich die Gelegenheit den Film noch einmal revue passieren zu lassen. Ein besonderer Dank gilt Winfried Leinweber, der während des Zusammenseins in Ramlingen in wenig "aus dem Nähkästchen" plauderte und die gespannte Zuhörerschaft fesselte.
Zudem schworen sich alle Anwesenden auf den sportlichen Endspurt aller Teams für 2019 ein.

Ein wunderbarer Tag im Zeichen des RSE, der sich über die zahlreiche Teilnahme sehr gefreut hat.

Auf dem Foto sieht man Winfried Leinweber (rechts) im Interview mit Maradona. Der junge Mann ganz links ist übrigens Rainer Bonhof.

Wir für euch! Ihr für uns! Wir sind der RSE.

Die Bilder des Tages werden wir zu einem späteren Zeitpunkt über unsere social media Kanäle veröffentlichen. Zudem erscheint ein weiterer Bericht in der nächsten Ausgabe des RSE aktuell.


Bis bald in Ramlingen.

 

 

Neue Sponsoren für unsere E-Junioren

In eine auch bekleidungstechnisch neue Saison startete unsere neu formierte E-Jugend bereits vor einigen Wochen. Ab vom Spaß am Fußball sehen sie jetzt auch (noch) fantastisch(er) aus, denn sie durften aus den Händen zweier neuer Sponsoren einen neuen Trikotsatz und farblich abgestimmte Aufwärmpullis entgegennehmen.

Ein dickes Dankeschön im Namen des RSE und aller Kinder geht an Benjamin Förster von C. Förster & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh (https://www.foerster-kollegen.de) in Isernhagen und Robert Eggers von Eggers Haustechnik aus Burgwedel. Ihr zaubert den Kids damit nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern helft dem RSE auch weiterhin die so wichtige Aufgabe der Jugendförderung im RSE erfüllen zu können.

Auf dem Foto seht ihr Hanna, Ben und Hugo zusammen mit Robert Eggers und Benjamin Förster. Stolz und Freude über die neue Bekleidung sind deutlich zu erkennen.
Den kompletten Bericht mit noch mehr Fotos findet ihr auf unserer Facebook-Seite, auf instagram @rseeineganzandereliga und der aktuellen Ausgabe des "RSE-aktuell".

Wir wünschen der E-Jugend eine fantastische und verletzungsfreie Saison im neuen Dress und sagen nochmals „Dankeschön“ an Benjamin und Robert.